SCHALKE FAN-CLUB BLAUBÄREN FÖLSEN 1995

Mitglied im Schalker Fan-Club Verband e.V.



Infobrief vom 24.09.2020

FC Schalke 04 – SC Werder Bremen

Fanshop bis 18.30 Uhr geöffnet

Beim Fanshop an der Geschäftsstelle gelten am Spieltag geänderte Öffnungszeiten. Das königsblaue Einkaufsparadies kann bis 18.30 Uhr besucht werden.

Bundesliga-Bilanz aus S04-Sicht

Gesamt: 38 Siege, 20 Unentschieden, 44 Niederlagen
Heim: 23 Siege, 12 Unentschieden, 16 Niederlagen
Auswärts: 15 Siege, 8 Unentschieden, 28 Niederlagen

Das letzte Aufeinandertreffen

Am 29. Spieltag der Vorsaison unterlagen die Königsblauen auf eigenem Platz mit 0:1. Das entscheidende Tor in der VELTINS-Arena erzielte Leonardo Bittencourt in der 32. Minute.

Spielleitung

Schiedsrichter: noch offen
Assistenten: noch offen
Vierter Offizieller: noch offen
Video-Assistenten: noch offen

Spielkleidung

Schalke: blaue Trikots, weiße Hosen, blaue Stutzen
Bremen: weiße Trikots, grüne Hosen, grüne Stutzen

Alle Trikots der Königsblauen sind zu finden auf store.schalke04.de

Wettervorhersage

In Gelsenkirchen werden am frühen Abend Temperaturen zwischen 14 und 16 Grad erwartet.

Audio, TV und Social Media

In der offiziellen Schalke 04 App (Apple Store | Google Play) wird es wie immer eine Audio-Übertragung geben. Der „Knappen-Kommentar“ geht kurz vor dem Anpfiff auf Sendung; der kostenlose Service ist auf dem Homescreen zu finden.

Nach dem Schlusspfiff zeigt Schalke TV die Highlights sowie die Stimmen zum Spiel, außerdem können Abonnenten die Partie noch einmal zeitversetzt schauen.

Der Hashtag für das Spiel lautet #S04SVW. Auf FacebookTwitter und Instagram finden Fans vor, während und nach dem Spiel zahlreiche Infos und Bilder. Die Pressekonferenz im Anschluss der Partie mit den Chef-Trainern beider Vereine können alle Anhänger zudem kostenfrei auf YouTube sehen. Alle Informationen zum Spiel gibt es ebenfalls im Matchcenter.



Glückauf zusammen, 

 

hier aktuelle Infos von Fanbelange.

Bitte an Eure Mitglieder weiterleiten. 

 

Bwg Martina

 

Gesendet: Freitag, 18. September 2020 um 15:26 Uhr
Von: "E-Mail Fanbelange" <fanbelange@schalke04.de>
An: "E-Mail Fanbelange" <fanbelange@schalke04.de>
Betreff: Neues vom S04 - September 2020

Glück auf liebe Fanclubs,

pünktlich zum Start der neuen Saison melden wir uns mit einer neuen Ausgabe von „Neues vom S04“ bei Euch. Mit der Bitte um Weiterleitung an Eure Mitglieder folgt für Euch der Newsletter für September 2020: 

Ticketbestellungen für Fanclubs:
Nachdem sich die Staatskanzleien auf eine gemeinsame Zuschauergrenze für Bundesligaspiele geeinigt hatten, werden bis Ende Oktober voraussichtlich jeweils etwa 11.000 Zuschauer die Möglichkeit bekommen, die Spiele in der VELTINS-Arena live zu verfolgen. Neben der Kontingente für Mitglieder und Dauerkartenbesitzer bietet der S04 auch ein exklusives Kontingent für registrierte Fanclubs an. Dabei haben Fanclubs die Möglichkeit, bis kommenden Montag (21.9.), 9.04 Uhr eine Ticketanfrage zu stellen. Die Ticketanfragen werden für alle Spiele mit verringerter Zuschauerkapazität vom Fanclubkarten-Team des S04 bearbeitet. Alle Informationen zur Ticketanfrage für Fanclubs findet ihr auf https://schalke04.de/fanbelange/fanclubanfragen-werder-bremen/

 

Knappen-Kommentar:
Das beliebte Audioformat, welches mit Beginn der Geisterspiele eingeführt wurde, wird es auch in der kommenden Saison geben. Bereits zum heutigen Spiel gegen den FC Bayern München habt ihr die Gelegenheit, den Knappen-Kommentar ab ca. 20 Uhr live in der S04-App zu verfolgen. Im Rahmen des Knappen-Kommentars berichtet das Team der Blindenreporter ausführlich über das Spielgeschehen und lässt Euch detailliert am Verlauf des Spiels teilnehmen. Um den Knappen-Kommentar hören zu können, benötigt ihr die aktuelle Version der S04 App, die ihr sowohl im AppStore fürs iPhone als auch im Google Play Store für Android-Geräte kostenlos herunterladen könnt.

Fanbelange aktuell:
Auch in der Saison 2020/21 informiert die Abteilung Fanbelange über alle wichtigen Fanthemen rund um den S04 im Rahmen ihres Formats Fanbelange aktuell. Neben der klassischen Variante auf dem Rasen in der Halbzeitpause bei Heimspielen, wird ab dem 28. September, 19.04 Uhr auch das digitale Format von Fanbelange aktuell auf unserem Instagramkanal fortgesetzt (instagram.com/s04fanbelange). In der digitalen Version – welches Re-Live auch auf Facebook zu sehen ist – können die Themen ausführlicher behandelt werden. Zudem können Gäste hinzugeschaltet werden, mit denen wir gemeinsam Themen behandeln. Die vergangenen Folgen der digitalen Ausgabe von Fanbelange aktuell findet ihr bereits auf Instagram und Facebook.

Erste digitale Tombola:
Noch bis zum 30. September veranstaltet die vereinseigene Stiftung Schalke hilft! die erste digitale Tombola des FC Schalke 04. Unter https://store.schalke04.de/fanartikel/kollektionen/neuheiten/470/tombolalos-schalke-hilft habt ihr die Gelegenheit, Tombolalose zu kaufen. Im Rahmen der Verlosung habt ihr die Chance, ein original getragenes Trikot aus dem Testspiel des S04 gegen den VfL Bochum zu gewinnen, welches selbstverständlich vom jeweiligen Profi signiert wurde. Neben der Möglichkeit, etwas zu gewinnen, tut ihr mit dem Kauf eines Tombolaloses etwas Gutes: mit den Erlösen der Tombola finanziert Schalke hilft! soziale Projekte in und um Gelsenkirchen.

Neues Fan-Format von GAZPROM:
Im Rahmen der neuen Format-Reihe „Glück auf aus …“ sucht die Fan-Plattform SchalkerLeben in dieser Saison nach Mitstreitern. In diesem Format sollen Fanclubs aus aller Welt die Möglichkeit bekommen sich vorzustellen und ihre Geschichte zu erzählen. Das Ganze wird regelmäßig auf den sozialen Kanälen von SchalkerLeben veröffentlicht. Der Fokus liegt hier besonders auf Fanclubs im Ausland, aber auch Fanclubs aus Deutschland dürfen natürlich teilnehmen. Bei Interesse könnt ihr euch gerne bei fanbelange@schalke04.de melden. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme.

 


Mit königsblauen Grüßen

Team Fanbelange
Direktion Fans & Services


FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V.
Ernst-Kuzorra-Weg 1
45891 Gelsenkirchen
fanbelange@schalke04.de
www.schalke04.de


Facebook • Twitter • SchalkeTV • Store 

FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V.
Vorstand: Alexander Jobst,
Jochen Schneider. VR: 20822.




Bezirksleiter: Martina Wetzler

Telefon: 0172-5642933

Email: martina.wetzler@web.de




Zusammenfassung Aussprache mit Vorstand Schalke 04 vom 05.09.2020

Zu Gast: Jochen Schneider und Alexander Jobst


Jochen Schneider zur Rückrunde und der Zukunftsplanung

Die schlechte Rückrunde hat viele Fans enttäuscht. Die Spieler müssen das Vertrauen der Fans wieder zurückgewinnen. Das geht nur durch gute Leistungen auf dem Platz.

Allerdings wird es aufgrund der finanziellen Situation nicht möglich sein, teure Spieler zu verpflichten. Wir müssen uns darauf einstellen, dass s nur langsam wieder nach oben geht. Ziel ist es die Knappenschmiede zu stärken und wieder neue Talente in den Profibereich zu führen. Das heißt 16 – 17 jährige Talente verpflichten und von Norbert Elgert aufbauen zu lassen.


Bei den Profis sind noch 1 – 2 Neuverpflichtungen in Planung, die aber noch nicht bekanntgegeben werden können.

Es wurde ein neues Athletikteam um Werner Leuthard aufgebaut. Werner Leuthard war bereits unter Trainer Magath für den FC Schalke tätig. Ziel ist es die Fitness der Spieler aufzubauen und dadurch vor allem Verletzungen vorzubeugen, die uns in den vergangenen Jahren immer wieder zurückgeworfen haben.


Alexander Jobst zur wirtschaftlichen Situation

Bereits vor der Pandemie standen die Signale auf Rot. Im Geschäftsjahr 2019 wurden 26 Mio € Verlust erwirtschaftet.

Die schlechte Rückrunde und die Pandemie haben das ganze dann zum Platzen gebracht. In der Vergangenheit waren die Finanzplanungen immer auf die Teilnahme an internationalen Spielen aufgebaut. Diese Ziele wurden in den vergangenen Jahren immer wieder verfehlt und dadurch entstand ein finanzielles Loch in der Planrechnung.

Um den Betrieb am Laufen zu halten wurde ein Kredit von 35 Mio € aufgenommen mit der Landesbürgschaft. Dieser Kredit hat aber nur eine Laufzeit von 4 Jahren.


In der Zukunft werden die Planrechnungen ohne internationale Spiele erfolgen. Die Erwartungen müssen, besonders auch von den Fans, aber erstmal nach unten geschraubt werden

Es müssen weiterhin Kosten, insbesondere beim Profikader, eingespart werden. Mit den Spielern laufen Gespräche, auf einen Teil des Gehalts zu verpflichten. Meldungen hierüber sollen Anfang Oktober erfolgen. Die Gehaltsverzichte sind aber auf freiwilliger Basis aufgebaut.

Ein gutes Vorbild ist hier Ibisevic. Er wollte unbedingt noch weiter in der 1. Liga spielen. Auf Geld kam es ihm dabei nicht an. Er hatte in der Vergangenheit genug Geld verdient. Daher hat er komplett auf sein Gehalt verzichtet.


Die Vorrunde wird derzeit noch ohne Zuschauer geplant. Es soll versucht werden ab Oktober Schritt für Schritt zu Spielen mit Zuschauern zurück zu kehren. Ein Hygienekonzept (umfasst in etwa 80 Seiten) wurde bereits ausgearbeitet und mit dem Land NRW abgestimmt. Ziel ist es im Oktober 5.000 – 10.000 Zuschauer zuzulassen. Es wird keine Stehplätze geben und im Stadion wird kein Alkohol ausgeschenkt. Die Anreise mit Bussen soll es nicht geben.

Die Verteilung der Karten soll durch ein Losverfahren erfolgen. Dazu müssen sich die DK-Kartenbesitzer aktiv anmelden.

Da es nur Sitzplatzkarten mit Sicherheitsabstand geben wird, soll es einen Durchschnittspreis für die Karten geben.

Eine Preiserhöhung der Eintrittspreise auch für die Zukunft soll es aber nicht geben.


Zu erwähnen ist, dass Schalke pro Spiel, das ohne Zuschauer ausgetragen wird, 2,5 – 3 Mio. € verliert. Die Arena rechnet sich erst bei einer Zuschauerzahl von 15.000 Leuten.


Entgegen der Medienberichte gibt es Auf Schalke aber keine Untergangsstimmung.

Seit Eintritt der Pandemie sind in etwa 100 Mitglieder ausgetreten.

Die Sponsoren stehen weiterhin hinter Schalke

Die TV Erlöse sind stabil.

Das Merchandising ist allerdings seit Ausbruch der Pandemie um 90% eingebrochen.



Thema Ausgliederung

Ein Konzept hierzu wird ausgearbeitet. Es soll aber keinen Schnellschuss geben. Es gibt schließlich genügend Beispiele von anderen Vereinen, bei denen die Ausgliederung nicht das Allerheilmittel war und der Abstieg dadurch nicht verhindert werden konnte. Das soll uns nicht passieren.

Im nächsten halben Jahr möchte man mit dem Konzept an die Öffentlichkeit gehen. Die Fans sollen hier mitgenommen werden und auf der Mitgliederversammlung entscheiden.

Vor Allem soll Corona nicht als Sprungbrett für die Ausgliederung genutzt werden. Die finanziellen Probleme sind schließlich nicht durch Corona entstanden. Sie wurden dadurch nur beschleunigt.


Wie kann der SFCV helfen:

Die Bezirksleiter sollen als Sprachrohr für Schalke 04 dienen, um auch der negativen Presse entgegen zu wirken.

Der Verein will transparenter für die Fans werden.

Es soll geprüft werden, wie hoch die Diskussionsbereitschaft der Fanclubs zur Ausgliederung ist.




Thema Berger Feld

Realistisch ist hier eine Fertigstellung für 2022 geplant

Die Finanzierung hier ist sichergestellt.

Das Parkstadion ist bereits fertiggestellt und wird auch genutzt.

Die Parkplätze und das neue Parkhaus sind fast fertiggestellt

Das Objekt „Tor Auf Schalke“ soll, wenn finanziell möglich bald in Angriff genommen werden.

Wann die Geschäftsstelle dann in die neuen Räumlichkeiten umziehen kann, steht noch nicht fest.



Ende der Gesprächsrunde ca. um 14 Uhr




Zusammenkunft Vorstand, Beirat und Bezirksleiter Am 18.07.2020 hat eine Zusammenkunft mit Vorstand, Beirat und Bezirksleiter im Clubheim am P7 unter Einhaltung der Hygienevorschriften stattgefunden. Insgesamt waren 25 Personen anwesend. Die dort angesprochenen Punkte waren unter anderem das Thema „Härtefallantrag“, „finanzielle Situation des SFCV“ sowie der Ausfall des Trainingslagers in Mittersill. Zudem wurde darüber diskutiert wie wir als SFCV dem FC Schalke 04 helfen könnte. Ebenso wurde das Thema einer möglichen Ausgliederung diskutiert. Des Weiteren wurde über eine evtl. Teilzulassung von Zuschauern zur neuen Saison gesprochen. Hier sind wir zu dem Ergebnis „Alle oder Keiner“ gekommen. Den folgenden Kommentar haben wir dazu verfasst. Mögliche Teilzulassung von Zuschauern Intensiv haben wir uns mit dem Thema Teilzulassung von Zuschauern zur neuen Saison in den Stadien befasst. Es gibt sicherlich tausend gute Gründe dies zu befürworten, ebenso gibt es aber auch tausend gute Gründe dies abzulehnen. Die Frage, die sich jeder stellen muss, ist ob die möglichen Szenarien des Hygienekonzepts tatsächlich ein Stadionerlebnis zulassen. Jedem sollte bewusst sein, dass ein Besuch in unserer Donnerhalle nur mit vielen Auflagen verbunden sein wird. Angefangen mit der Anreise, Personalisierung der Eintrittskarten, frühe Anreise wegen der Eingangskontrollen, Abstandsregeln etc. etc. Bei der Verteilung der Karten geht es ja weiter: wer bekommt eine Eintrittskarte, wenn man davon ausgehen kann, dass die Dauerkarten nicht freigeschaltet werden? Kann es da gerecht zugehen? Verlosung? Auswärtsfans? Unserer Ansicht nach undenkbar, wenn man hier alleine an die gemeinsame Anreise und die sicher von der Uhrzeit her frühe Einlasskontrollen denkt. Schmeckt dann die Bratwurst und das vermutlich bleifreie Halbzeit Pilsken? Freunde, Bekannte und langjährige Sitznachbarn sind vielleicht nicht da. Der Toilettengang wird möglicherweise ebenfalls reglementiert – wollte ich das immer schon mal haben, dass mir jemand sagt wann ich Pipi muss? Für die meisten von uns sind diese und sicherlich noch einige mehr KO Kriterien, so sehr uns Livefußball auch fehlen mag. Natürlich fehlen dem Verein dann weitere Einnahmen, der Mannschaft der Support und dem Fernsehzuschauer die Stimmung. Deutlich sei gesagt, dass jeder für sich die Entscheidung treffen soll, ob er ins Stadion geht oder nicht. Dies ist KEIN Aufruf zum Boykott. Wir sind der Meinung: alle oder keiner. Stadionbesuche erst dann wieder möglich machen, wenn alle ins Stadion dürfen. Und dies gilt natürlich nicht nur auf Schalke, wünschenswert wäre, wenn die DFL hier einen einheitlichen Beschluss fassen würde. Wie auch immer, eine Kröte werden wir Fans schlucken müssen. In diesem Sinne, bleibt GEsund und Glück auf.
 

 

 Clubheim Das Clubheim bleibt weiterhin bis auf weiteres für alle Veranstaltungen geschlossen. Falls eine Teilzulassung der Zuschauer in der kommenden Saison durch die Politik stattgegeben wird, werden wir uns über die Eröffnung des Clubheims und deren Verhältnismäßigkeit Gedanken machen. Die Entscheidung werden wir zeitnah kommunizieren.

 Geschäftsstelle / Kurzarbeit Trotz derzeitiger Kurzarbeit ist die Geschäftsstelle weiterhin wie gewohnt für Euch erreichbar.

 Museum auf Schalke geöffnet Für Interessierte hat das Museum wieder geöffnet. Wer es nicht erwarten kann in die Donnerhalle zu kommen oder in Erinnerungen schwelgen möchte, ist herzlich willkommen. Eine Reservierung sowie Voranmeldung sind nicht notwendig.